feldpost [tinblog*]

Gruesse aus der Grossen Stadt

Philipp und B-Stinged Butterfly bei Stefan Raabs BuVISoCo..

Philipps Jungs, B-Stinged Butterfly, treten heute Abend bei Stefan Raabs Bundesvision Song Contest auf.

Philipp sagte, er wäre auch im Fernsehen zu sehen sein, und alle sollen fleissig für B-Stinged Butterfly (Saarland, wo also nicht nur schlechtes (Oskar Lafontaine) herkommt) stimmen.

Wird gemacht! – Aber nicht einfach so: wenn er im Bild ist, muss er winken! Pro Winken gibt es, sagen wir: fünf Anrufe für B-Stinged Butterfly.

Wenn Philipp sich zum Seppel machen soll muss sich das natürlich lohnen. Wenn Ihr also einen hysterisch winkenden Typen im Bild seht, dunkle Haare, Mitte 30, vermutlich mit ’nem Bierchen in der Hand: Anrufen!

Es ist für einen guten Zweck (Phil -> Seppel) und eine gute Band (B-Stinged Butterfly) aus einem kleinen und gebeutelten Bundesland (Oskar!).

– Gebt reichlich! 😉

Vorheriger Beitrag

Krass-konkrete SMS, Digga!

Nächster Beitrag

Windows Vista Upgrade Advisor…

  1. Oscar

    Was habt ihr gegen Oscar ?= Es hat keinen besseren gegeben , besonders nicht für das saarland

  2. nils

    Hm, tja, wie sag ich’s den Kindern.. – Oskar (mit „k“, übrigens) Lafontaine ist einer der grössten Wirrköpfe der Bundespolitik!

    Ablehnen der Verantwortung, die er mal innehatte, quengeln vom Altenteil aus um dann seine Popularität bei den alternativlosen Linken einzusetzen um eine Ein-Personen-Wischiwaschi-Partei zu gründen, die dann die andere Wischiwaschi-Partei aufkauft, der man den Marx weggenommen hat und die deshalb nicht mehr genau weiss, wie sie ohne den Napoleon von der Saar auskommen könnte.

    Alles ebenso traurig wie tragisch, oder? Das sollte wirklich nicht das Beste sein, was es für’s Saarland geben könnte.

    Übrigens dachte ich beim ersten Lesen, dass Oscar eine Band / Künstler sei, die/der früher für’s Saarland angetreten ist.. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén