feldpost [tinblog*]

Gruesse aus der Grossen Stadt

Kategorie: spon spin (Seite 1 von 5)

spon spin: „Die größten Technik-Ärgernisse aller Zeiten“

Jaja, die spon-Spinner sind ja total die 1337-Hitech-Typen, und so, und voll Checker-mäßig erklären sie was von unnützen und ärgerlichen Dingen in, am und um den Computer.

Und gleich der erste Punkt der Liste ist ein Griff ins Klo:

Vor langer, langer Zeit war das anders, da gab es noch Tastaturen ohne die heute standardmäßig vorhandenen Pfeiltasten. Damals konnte man den Nummernblock als Pfeiltasten-Ersatz benutzen und nur so den Cursor durchs Dokument steuern.
Da war die Num-Taste sinnvoll – heute braucht sie kaum noch jemand. Aber sie ist immer noch da, verwirrt Nutzer, verhindert die Eingabe von Zahlen.

Und einige Menschen, liebe Spiegel-Schreibsklaven, haben einen Laptop, und fänden eine eingeschaltete NUM-Taste überhaupt nicht witzig.

Mitdenken, gell?

Dafür kein Wort über die total unnötige Caps/Lock-Taste („Feststell-Taste“). Wie man die ausschaltet steht dafür bei heise. 😉

spon spin: Killerspiele, oder: die Milch macht’s!

Wer’s ertragen kann lese hier was spon zu einer Messerstecherei auf einem Schulhof zu berichten hat. Das übliche: „Islamisten??“, „soziale Randgruppen“, „Kopftuch“,…

Also alles, was den Leser richtig dolle betroffen werden lässt.

Und folgende Einleitung:

Am Mittwochmorgen vor der Schule trank Nawid K. noch das Glas Milch, das seine Mutter ihm hinstellte. Dann nahm der 15-Jährige seinen Rucksack, den Beutel mit den Turnsachen – und er steckte das Messer ein.

jaja! – DAS MESSER! DAS MESSER!

Wir lernen daraus ganz blitzeschlau: Killerspiele sind nicht das Problem, die Milch macht’s!

Beckstein, Wulff, übernehmen sie!

spon spin: Waschen? – Aber warum denn??

Weiter bei spon:

Der Ratschlag an einen Arbeitslosen, sich mehr um sein Äußeres zu kümmern, hat SPD-Chef Kurt Beck massive Kritik eingetragen. Inzwischen jedoch melden sich auch diejenigen zu Wort, die sich auf die Seite des SPD-Chefs stellen.

Ist ja abgefahren! – Da gibt es also tatsächliche reaktionäre Schweine die behaupten, sie würden jemand mit einer gepflegten Erscheinug eher einstellen als jemanden mit bunten, fettigen Haaren, ner Tonne Metall in der Fresse und „Arbeit ist Scheisse“ T-Shirt?

Na, das gibt’s ja gar nicht. Wer soll das denn sein?

Unglaublich.

spon spin: Statistisch vegetarisch?

Hier kann man mal wieder einen schönen Statistik-Dreher lesen.

Den Zusammenhang mit der Intelligenz hatten die Forscher schnell ermittelt: Je höher der IQ im Kindesalter, umso größer sei die Wahrscheinlichkeit, als Erwachsener Vegetarier zu sein, schreiben Catharine Gale und ihre Kollegen im Fachblatt „British Medical Journal“.

Also lernen wir: es gibt viele schlaue Vegetarier.

Diese Erkenntnis stimme mit früheren Studien überein, in denen ein Zusammenhang von IQ und gesünderer Lebensweise nachgewiesen worden war.

Also was denn nun? Geht’s um Vegies oder gesunde Ernährung?

Und könnte vielleicht auch mal jemand festhalten, dass Zahlen nicht automatisch Zusammenhänge bedeuten?

Hier wird suggeriert, dass Intelligenz Gemüse bedingt. Was genausowenig richtig ist wie der Umkehrschluss, nämlich, dass Gemüse schlau macht. Das kann zwar durchaus sein, aber verlassen sollte man sich darauf deshalb nicht!

Was festgestellt wurde ist also genaugenommen, dass ein Teil der Vegies schlau ist. Herzlichen Glückwunsch an alle Beteiligten. Aber mehr Aussagen kann man daraus nun nicht ziehen..

Mehr Blödsinn dann im Schluss-Satz:

Für Fleischesser, die fürchten als Kinder nicht besonders schlau gewesen zu sein, haben die Wissenschaftler eine beruhigende Nachricht: Zumindest bei der Höhe des Einkommens gibt es keine Unterschiede zu Vegetariern.

Reich, dumm und Fleischfresser. Aber immerhin reich.

Und immerhin noch nicht so dumm wie die „Wissenschafts“-Redaktion bei spon. Die sich scheinbar nur von Fleisch ernährt.

spon spin: „Schleichwerbung“ bei der „moralischen Instanz“…

Heute kann man wieder nur mit sich schnell verschlechternder Laune spon lesen.

Sie erklären nämlich den Langweiler und pseudo-Intellektuellen Jauch zur „moralischen Instanz„, woher auch immer sie das jetzt wieder haben..

Dann erläutern sie:
Es geht um den Vorwurf von Schleichwerbung in seiner Sendung „Wer wird Millionär“.

In der RTL-Sendung „Wer wird Millionär?“ fragte Moderator Günther Jauch nach dem Namen für einen speziellen Kosmetikwirkstoff. In der anschließenden Werbepause wurde der Spot für eine Creme gezeigt, die genau diese Substanz enthält und offensiv damit vermarktet wird.

Schock! Horror! Tränen und Geschrei!

Wie die bei spon immer auf solche ganz heissen Skandalgeschichten kommen.. – Wie machen die das bloss?

Ich meine: so ganz ohne Hirn.

ps: wie langweilig die Sendung tatsächlich ist findet man erst heraus, wenn man die mal in einem anderen Land gesehen hat. In Australien zum Beispiel hat der Kandidat gefühlte zehn Sekunden Zeit, maximal, eine Frage zu beantworten. Nicht zehn Minuten wie bei Herrn „ohmeingottweckmichwenndieFragevorbeiist“-Jauch..

spon spin: „Horror-Hinrichtung“, blabla…

ye gawds.. – Spon dreht mal wieder durch.

Jetzt haben sie entdeckt, dass da jemand besonders grausam durch Giftspritze hingerichtet wurde. Und zwar weil er nicht sofort tot war. Das sei menschenverachtend, erdreisten sie sich zu schreiben.

Im Gegensatz zu einer Vielzahl anderer Tötungsverfahren in den USA, oder wie?

Mann Spon, haltet doch einfach den Mund / die Tasten, wenn da nur unbedachter Unsinn bei rauskommt…

spon spin: Der Papst sagt — Überaschung! – wie’s ist!

Das wäre doch mal was zum Verinnerlichen für Deutschlands Top-Weltuntergangs-Vermelder von spiegel-online: der Papst, ausgerechnet, hat sich für etwas gesunden Menschenverstand und sachlichen Umgang mit (potentiellen) Katastrophen [sic!] eingesetzt und darum gebeten, dass Wissenschaftler (und das gilt dann erst recht für die Presse, und sehr, sehr erst recht für spon) „vermeiden sollten, unnötige alarmierende Meldungen zu verbreiten, wenn diese sich nicht auf genügend wissenschaftliche Daten beziehen oder über die wissenschaftlichen Möglichkeiten der seriösen Vorhersage hinausgehen“.

Das vom Papst zu hören ist rührend genug.

Das hat er übrigens vor der päpstlichen Wissenschafts-Akademie erklärt.

…Und ich wusste nicht einmal, dass es sowas gibt! 😉

spon spin: Deutsche zweifeln an Demokratie? – Bullshit..

Ok, fair genug, nicht nur spon verteilt solch unsinnige Nachrichten ohne Hintergrund, aber mal an dem Beispiel festgemacht:

Zufrieden mit den demokratischen Abläufen äußerten sich nur noch 49 Prozent der Befragten. Das seien elf Prozentpunkte weniger als im September 2005 und der niedrigste je im Deutschlandtrend gemessene Wert, hieß es. 51 Prozent der Befragten sind weniger bis gar nicht zufrieden mit dieser Regierungsform.

blabla. Also: da kommen einem auf der Strasse irgendwelche Fraggles entgegen, die nichts besseres zu tun haben als einen mit Fragen zu belästigen. Man hat einen schlechten Tag gehabt, ist genervt, wurde gerade zum x-ten mal von Pennern angequatscht und hörte nebenbei in den Nachrichten, dass Krankenversicherungen demnächst noch teurer werden, dafür weniger Leistung bringen, und so weiter.

Dann wird man gefragt, ob man gerade mit der „Demokratie zufrieden“ ist. Sorry, aber solche Fragen können doch nicht einfach so nebenbei gestellt werden! – Welche Aussagekraft soll das denn haben? Und was heisst „zufrieden“? Und meint „Demokratie“ unsere Regierungsform oder unsere aktuelle Regierung? Waren sich die Befragten über den Unterschied klar?

Dann ist auch wiederum die Frage, wie denn die Alternative lautete. Ich gehe davon aus, dass da die wenigsten einen tollen Vorschlag hätten. Das werden wir aber nie erfahren, da die Frage entweder nicht gestellt oder die Antworten nicht veröffentlicht wurden.

Apropos Fragen: wie war denn die Frage genau? – Auch das steht leider nirgends.

Dafür dieses:

Die EU hatte im Frühjahr eine ähnliche Umfrage europaweit durchgeführt. Damals hatten sich 55 Prozent der Deutschen als zufrieden mit der Demokratie geäußert.

Auch hier: keine Angaben dazu, welche Frage eigentlich genau gestellt wurde, was eigentlich bei einem direkten Vergleich der Ergebnisse durchaus interessant wäre!

Und wie wurde die Umfrage durchgeführt? – Wurden Leute in Fussgängerzonen beschwatzt? Wurden Leute abends telefonisch belästigt?

Keine Antworten dazu. Dafür sehr viele Ausrufezeichen.

Nebenbei wird noch etwas Ossi-Bashing hinzugefügt:

Demnach meinten nur 27 Prozent der Ostdeutschen, die Demokratie funktioniere zufriedenstellend.

Och, jetzt kommt schon. Was soll hiermit bedient werden? Der „die undankbaren Ossis sollen doch ihre DDR wiederhaben“-Gedanke, oder der „und dafür schiessen wir all das Geld in den Osten“-Gedanke?

Perspektive, bitte! – Wieso sollte die Mehrheit in den neuen Ländern alles toll finden? Die Blühenden Landschaften lassen grösstenteils noch auf sich warten, die Arbeitslosigkeit hat Rekordhöhen dort. Vertrauen muss man sich erarbeiten. Das kommt nicht von heute auf morgen.

Fazit zur Umfrage: Viel Lärm um nichts und um wenig Informationen.

Macht aber mal wieder ’ne tolle Schlagzeile, oder? 😉

spon spin: Wie Erich Kästner wirklich gestorben ist!

In einem wenig spannenden Artikel erfahren wir von spon, wie Erich Kästner wirklich gestorben ist:

Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges kam der gebürtige Dresdner in die bayerische Landeshauptstadt, wo er 1974 im Alter von 75 Jahren begraben wurde.

[Link]

– Sie hätten wenigstens warten können, bis er von selbst gestorben wäre.. 😉

spon spin: SPAM

Naja.

wie erfolgreich das Projekt ist erkennt man wohl an den Zuschriften („Best of SPAM an SPAM“). – Da schicke ich einen Anraunzer hin und gleich wird er dort wiedergegeben.

Andere sind ähnlich schlechter Meinung.

Ich frage mich ja, ob irgend jemand das vielleicht tatsächlich komisch fand.

Meine Theorie: nein. Entsprechende Menschen würden sich sonst vermutlich auch über ein Mohnbrötchen amüsieren, und daran mag ich nicht glauben..

Ach ja, ausser Sebastian Bremicker, der hat’s wohl nicht verstanden, denn er schrieb:

Vielen Dank, weiter so! Das war teilweise mal bitter nötig.

War es nicht. War es wirklich nicht, spon.

Seite 1 von 5

Läuft mit WordPress & Theme erstellt von Anders Norén